Cordon Bleu Rollbraten

[Enthält Werbung]

Die Füllung mit Käse und Schinken tut nicht nur dem Schnitzel gut! Auch einen Braten kann die Kombination durchaus besser machen….

Ein Cordon Bleu kennt ja so ziemlich jeder! Auch ein Rollbraten wird den meisten ein Begriff sein! Zeit das Beste aus beiden Welten zu verbinden. Und so bereite ich diesmal einen Cordon Bleu Rollbraten zu. Dazu habe ich von der Beilerei* einen Nacken vom Iberico Schwein geliefert bekommen. So schon ein wahres Geschmackserlebnis, aber gefüllt mit Käse und Schinken bestimmt noch besser. Zubereitet habe ich dieses kulinarische Schmuckstück auf dem Gasgrill. Genauer gesagt auf meinem Regal 590Pro von Broil King*! Das wird der perfekte Sonntagsbraten…

Die Zutaten:

Die Zubereitung:

Da ist also nun der Star des Rezeptes! 1 kg Schweinenacken von den wohl leckersten Schweinen der Welt! Das Fleisch dieser Iberico Schweine hat die höchste Qualitätsklasse, ist ausgesprochen stark marmoriert und von Fett durchzogen. Das macht diesen Schweinenacken so unglaublich saftig und gibt ihm ein ganz besonderes Aroma!

Da wir ja einen Rollbraten daraus machen wollen, muss der Schweinenacken zunächst aufgeschnitten werden, damit er anschließend zusammengerollt werden kann. Mit zwei cleveren, horizontalen Schnitten verdreifacht man die Fläche, wobei das Fleisch entsprechend dünner wird! Zunächst wird von links nach rechts eingeschnitten, ohne ganz durch zu schneiden. Mit diesem Schnitt wird das obere Drittel abgenommen und umgeklappt.

Jetzt folgt ein weiterer horizontaler Schnitt von rechts nach links um wiederum ein Drittel umzuklappen. Auch hier darf natürlich nicht ganz durchgeschnitten werden.

Wenn alles gut geklappt hat, sollte der Schweinenacken jetzt wie unten auf dem Bild aussehen. Hier sieht man auch nochmal die grandiose Marmorierung dieses tollen Stück Fleischs.

Bevor es an die Füllung des Rollbratens geht, wird er von beiden Seiten großzügig mit dem BBQ Rub bestreut. Hier solltet ihr einfach einen Rub verwenden, der euch gut schmeckt.

Anschließend werden sowohl der alte Gouda als auch der Bergkäse in Scheiben geschnitten und jeweils die Hälfte auf der Innenfläche des Rollbratens verteilt. An einem Ende sollte man einen Rand von ca. 5 cm frei halten. Hier ist später das Ende beim Aufrollen. Vorteil dabei ist, dass später weniger Käse raus läuft.

Auf den Käse wird nun der Schinken gelegt. Einige Scheiben habe ich direkt auf den Käse gelegt. Die restlichen Scheiben habe ich mit der anderen Hälfte des Käses gefüllt und diese Päckchen dann zusätzlich in die Mitte gelegt. Grund hierfür ist ebenfalls, dass möglichst wenig Käse aus dem Rollbraten raus läuft.

Jetzt wird der Braten einfach aufgerollt und mit Küchengarn verschlossen. Der Braten wird dabei nicht nur in Rollrichtung mit dem Küchengarn fixiert sondern auch quer dazu. Damit ist der schwierigste Teil des Gerichtes auch schon überstanden!

Dann geht es endlich auf den Grill. Der Rollbraten wird bei 160°C in den indirekten Bereich des Grills gelegt. Um den Grill nicht unnötig zu versauen, habe ich noch eine Tropfschale darunter platziert. Außerdem wird die Kerntemperatur des Bratens mit Hilfe eines Kerntemperaturfühlers überwacht.

2 Stunden und 15 Minuten später ist es dann soweit! Die Zielkerntemperatur von 75°C ist erreicht. Damit ist er fertig und sieht einfach zum anbeißen aus! Wie ihr seht, hat die Tropfschale durchaus ihre Berechtigung. Der Braten hat so einen hohen Fettanteil, dass nicht nur Käse sondern auch einiges an Fett hier gelandet ist.

Aber das Spannendste bei einem gefüllten Braten ist das Anschnittbild. Und das kann sich hier durchaus sehen lassen! Man kann erkennen, dass hier weder an Käse noch an Schinken gespart wurde! Und daran, dass dieser Rollbraten extrem saftig ist, besteht doch ohnehin kein Zweifel mehr!

So ein gefüllter Braten macht schon mächtig Eindruck und ist dabei gar nicht so schwer, wie man zunächst vermuten könnte! Durch den grandiosen Schweinenacken vom Iberico Schwein ist der Rollbraten wunderbar zart, saftig und unglaublich geschmackvoll. Bei einer Füllung mit Käse und Schinken kann ja sowieso nichts schief gehen und so ist dieser Braten ein echtes Highlight vom Grill!

Probiert es einfach mal aus! Aus Schweinenacken kann man mehr machen als nur Nackensteaks oder Pulled Pork!

Hier noch das Rezept zum ausdrucken oder speichern:

*Die markierten Links führen zu befreundeten Unternehmen sowie Partnern bzw. zu deren Produkten. Diese wurden z.T. kostenlos zur Verfügung gestellt.

3 Kommentare

  1. Marco Kempkes

    Hi
    Würde gerne 2 KG machen. Was meint ihr wie lange der braucht?

    • bbq-kantine

      Hallo Marco,

      ich denke das 2 kg nicht viel länger dauern.
      Der Durchmesser des Bratens ist ja der gleiche. Nur wird er etwas länger sein.
      In 2,5 (bis 3 Stunden) sollte alles fertig sein!

      Schöne Grüße
      Tobias von BBQ Kantine

      • Marco Kempkes

        Ok Danke👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 BBQ Kantine

Theme von Anders NorénHoch ↑

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.